Weinreben auf Augenhöhe - Wyhlen, Grenzach und die Schweiz zu Füßen

Das Wohnhaus wurde 1970 in massiver Bauweise errichtet. Vor ca. 15 Jahren fand auch schon eine energetische Sanierung statt. So wurde das gesamte Gebäude mit einem Vollwärmeschutz versehen. Die bereits vorhandene Wohnfläche bzw. das weitere Flächenpotential ist riesig. Aktuell beträgt die Wohnfläche im Erdgeschoss talseits ca. 93 m² und im Erdgeschoss bergseits ca. 133 m². Das Dachgeschoss ist nicht ausgebaut. Bei einem kompletten Ausbau wäre eine zusätzliche DIN-Wohnfläche mit ca. 94 m² möglich. Damit hätte das Gebäude eine Gesamtwohnfläche von ca. 320 m².

Das Wohnhaus ist nach Südwesten ausgerichtet. Der Eingangsbereich befindet sich auf der Südseite des Gebäudes mit einem sehr großen Dielenbereich. Eigentlich müsste man hier eher von einem Empfangsbereich („Foyer“) sprechen. Der erste Eindruck vermittelt gleich großzügiges Wohnen in moderner Architektur. Rechts im Grundriss neben dem Empfangsbereich befinden sich die ersten beiden Schlafzimmer, jeweils nach Norden und Süden ausgerichtet. Linker Hand liegt das große Wohnzimmer mit separatem Essbereich in der Flucht zur Einbauküche. Vom Wohnzimmer und Essbereich ist der Zugang auf einen breiten, über Eck von Süden nach Westen verlaufenden Balkon möglich.
Sehr auffällig und selten ist der weitere Verlauf des bereits großzügigen Empfangsbereichs. Durch eine mittige Tür dort gelangen wir in ein geräumiges Treppenhaus, welches nach unten in die Erdgeschosswohnung führt und nach oben hin das Dachgeschoss erschließt. Die Erdgeschosswohnung bestehend aus zwei Zimmern, Küche, Bad und einem Kellerraum wird aktuell zusammen mit der Hauptwohnung genutzt. Der Aufwand hier eine Abgeschlossenheit (bauliche Trennung) zu schaffen, um beispielsweise die ELW separat zu vermieten, wäre mit geringen Mitteln jederzeit möglich. Im Erdgeschoss (bergseits) plus Dach könnte eine große Familie wohnen. Die separate Wohnung (Einliegerwohnung) im Erdgeschoss talseits könnte zu fremden Wohnzwecken vermietet werden oder beruflichen Zwecken, Büro, Therapieräume etc. dienen. Die Raumsituation wäre aber auch ideal für ein Generationenkonzept.

Die Einliegerwohnung hat einen separaten Zugang und eine wunderschöne Gartenterrasse.

Auf der Nordseite des Wohnhauses besteht ausreichend Platz, Stellfläche für mindestens zwei Fahrzeuge. Eine Doppelgarage auf der Südseite der Grundstücksgrenze war dort geplant, wurde aber nicht realisiert. EnergieausweisArt: BedarfsausweisGültig bis: 28.06.2032Endenergiebedarf: 150.70 kWh/(m²*a)Baujahr lt. Energieausweis: 1997Wesentlicher Energieträger: ÖlKlasse: E
Der Eingangsbereich, Diele und Foyer ist mit großformatigen, Jura Marmor Kalksteinplatten belegt, die beiden Zimmer (s. Grundriss Nr.1 und Nr.2) mit einem Holzparkettboden. Im Wohnzimmer und im Esszimmerbereich liegt ein Vollholz Würfelparkettboden. Der Küchenboden und der Bodenbelag im Badezimmer ist mit Mosaikfliesen belegt. Diese und die Wandfliesen stammen aus der Bauzeit des Wohnhauses. Die Einbauküche gehört nicht zur Immobilie. Der verglaste Einbauschrank steht dagegen zur Disposition. Die gesamte Balkonfläche ist mit großformatigem, hellem Steinzeug belegt. Das Treppenhaus und die dazugehörigen Verkehrsflächen sind einheitlich mit der klassischen Terrazzofliese ausgestattet.

Im Gartengeschoss (Einliegerwohnung) sind die großen Zimmer ausschließlich mit Holzparkett belegt. Das Badezimmer hier wurde vor wenigen Jahren komplett saniert und sehr modern mit dunklen Bodenfliesen und hellen Wandfliesen versehen.
Grenzach-Wyhlen hat rund 14.000 Einwohner und liegt im Südwesten Deutschlands zwischen den Ausläufern des Schwarzwalds und dem Rhein vor den Toren der Stadt Basel. Die südliche Lage ist entscheidend für das bevorzugte Klima in unserer Region. In Grenzach-Wyhlen und der Region ist es wärmer und hier scheint die Sonne häufiger als in den meisten anderen Gegenden Deutschlands.

Auch an Natur hat Grenzach-Wyhlen viel zu bieten: Den einzigartigen Buchswald, das Naturschutz-gebiet Altrhein oder unseren traditionsreichen Weinberg Hornfelsen, einen der südlichsten in ganz Deutschland.

Grenzach-Wyhlen ist aber auch ein starker Wirtschaftsstandort. Es gibt hier 4.800 Arbeitsplätze, die meisten davon in weltbekannten Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie.

Die Nähe zu Basel mit seinem reichhaltigen kulturellen Angebot, der Schwarzwald und das Elsass direkt vor der Tür garantieren diesem Wohnort einen hohen Freizeitwert. Alle diese Faktoren machen Grenzach-Wyhlen zu einem attraktiven Wohnort.

Unsere Immobilie befindet sich im Ortsteil Wyhlen in unverbaubarer Wohnlage am Ende einer in die Höhe führenden Seitenstraße neben Rebstöcken und an einen Wald angrenzend. Der Blick von hier oben hinunter über den Dächern von Wyhlen, Grenzach bis tief in die Schweiz hinein ist atemberaubend. Die Roche-Türme auf der einen Seite und der Blick Richtung Rheinfelden auf der anderen Seite.
Das Wohnhaus ist aktuell an eine Familie vermietet.

Das Wohnhaus ist mit einer zentralen Ölheizung aus dem Jahre 1997 ausgestattet. Vor dem Hintergrund der aktuellen Energiesituation und den kommenden rechtlichen Anforderungen steht die Erneuerung der Heizungsanlage in Kürze zur Disposition.

Aufwendige Sanierungen oder gar Umbauten wären bei objektiver Betrachtung nicht notwendig. Ausgenommen davon ist der mögliche Dachgeschossausbau.

Ein interessanter Aspekt bleibt die Erschließung des Grundstückes mit Kraftfahrzeugen. So wäre eine Zufahrt entlang der Grundstücksgrenze möglich mit Einfahrt im Süden und nach kreisförmigem Verlauf mit einer Ausfahrt auf der Nordseite. (Kreisverkehr).

Eine Besonderheit ist die östliche Grundstücksgrenze, sie wird durch eine ca. 20 Meter hohen Felswand gebildet. Die Waldfläche oberhalb des Felsens Richtung Osten gehört mit seinen 800 m² zu unserem Grundstück. Die Waldfläche ist in der Gesamtflächenangabe für unser Grundstück von exakt 1.553 m² enthalten.

Die Immobilie wird Ihnen ausschließlich von ALTMANN Immobilien GmbH angeboten.
© 2022 ALTMANN Immobilien GmbH onOffice Software