Zweifamilienhaus in bester Lage und zentral

Das ursprüngliche Wohnhaus wurde im Jahre 1960 in massiver Bauweise und in leichter Hanglage erstellt. Das Haus ist süd-west ausgerichtet mit einem wunderschönen Blick über das gesamte Dorf, grenzenlos bis in die Schweiz und nach Frankreich. Diesen Dreiländerblick können Sie von zwei versetzten Balkonen aus auf der Giebelseite des Hauses genießen. Dort befinden sich zudem eine große Sonnenterrasse mit Innenhofcharakter und eine kleine überdachte Gartenterrasse. Im Jahr 1970 wurde auf der Südseite des Wohnhauses über die gesamte Hausbreite ein Anbau erstellt und damit die Wohnfläche deutlich vergrößert. Die Wohnebenen der beiden Baukörper sind höhenversetzt (Split-level). Durch den Anbau entstand im Untergeschoss eine zusätzliche Einliegerwohnung mit der bereits erwähnten Gartenterrasse. Der Hauseingang der Hauptwohnung liegt auf der Nordseite des Wohnhauses. Die Einliegerwohnung hat ihren Eingang auf der Südseite zur Straße hin. Die gesamte Grundstücksebene vor dem Haupteingang ist wie ein Innenhof angelegt, der in eine Gartenterrasse nach süd-west übergeht: ein wunderschöner Platz für die ganze Familie. Der gesamte Eingangsbereich zur Hauptwohnung ist komplett überdacht. Man gelangt in einen großzügigen Dielenbereich (10m²) mit sinnvollen Einbauten für Garderobe und Stauraum. Rechts neben der Diele befindet sich die Küche mit einem großzügigen Essbereich (ca. 17m²), neben der Diele links ein Badezimmer mit Badewanne und Waschmaschinenplatz. Die Küche ist nach Westen ausgerichtet, sehr hell. Im Grundriss vor der Küche Richtung Süden befindet sich ein großes zusätzliches Wohn- Esszimmer (ca. 20m²) mit Balkon. Von diesem Balkon gibt es einen Treppenabgang direkt auf die Gartenfläche bzw. Terrasse. Von dieser Wohnzimmerebene führen 4 Treppenstufen hinunter in ein sehr geräumiges Wohnzimmer (ca. 45m²) mit zwei großen Südfenstern und einem weiteren nach Westen ausgerichteten Balkon. Die Raumhöhe reicht hier bis zum Dachfirst. Im Eingangsbereich neben dem Badezimmer liegt noch ein drittes Zimmer (ca. 15m²) in östliche Richtung. Vom Dielenbereich führt mittig eine Treppe hinauf ins Dachgeschoss. Die Grundfläche des Dachgeschosses ist zu ca. 60% ausgebaut. Zuerst gelangt man in einen großen durch ein Dachflächenfenster belichteten Vorraum (ca. 13m²), dann in ein weiteres Zimmer (ca. 16m²) mit einem eigenem Bad, WC und Dusche. Der Dachraum nach Westen ist nicht ausgebaut und wird derzeit als Speicher genutzt. Für diese Fläche von nahezu 16m² gibt es Ausbaupläne. EnergieausweisArt: BedarfsausweisGültig bis: 18.11.2029Endenergiebedarf: 235.70 kWh/(m²*a)Baujahr lt. Energieausweis: 1999Wesentlicher Energieträger: GasKlasse: G
Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich die bereits erwähnte Einliegerwohnung bestehend aus drei Zimmern mit Einbauküche, Badezimmer und separater Toilette. Auch auf dieser Wohnungsebene gibt es den Höhenversatz im Grundriss, wie in der Etage darüber. Die Einliegerwohnung ist in der Wohnhausmitte erschlossen, links und rechts des Eingangsbereichs jeweils ein großes Zimmer mit ca. 15m² und 21m². Ein kleiner Flur führt geradeaus über 6 Treppenstufen auf die Ebene des Schlafzimmers (ca. 14m²) und der Einbauküche (ca. 10m²). Das komplett mit modernen Einbaumöbeln ausgestattete Schlafzimmer ist nach Westen ausgerichtet, die gegenüberliegende Küche nach Osten. Die Küche ist mit sämtlichen technischen Geräten ausgestattet. In der Küche können vier Personen problemlos an einem Tisch mit Eckbank sitzen. Die gesamte Einliegerwohnung wurde erst vor ein paar Jahren neu eingerichtet und saniert. Auf der Ebene dieser Wohnung gibt es im hinteren Bereich noch die klassischen Nutzflä-chen wie einen Waschraum und großen Kellerraum mit 13m² respektive 9m² Nutzfläche. Der danebenliegende Heizraum hat einen separaten Zugang von der Ostseite des Wohnhauses. Beide Wohnungen im Haus sind mit Einbauküchen ausgestattet. Die Bodenbeläge sind unterschiedlich. In den Küchen finden wir überwiegend Laminat, die Bäder sind gefliest und die Wohnzimmer mit Holzparkett ausgelegt. Der ausgebaute Dachgeschossbereich ist komplett mit Teppich ausgelegt. Das separate Wohn-Esszimmer, im Grundriss vor der Küche liegend, ist mit einem Kachelofen ausgestattet, den man von der Küche aus mit Holz befeuern kann: ein sehr gemütlicher Sitzbereich. Die Wand zwischen diesem Esszimmer und dem 4 Stufen tiefer liegenden Wohnzimmer besteht komplett aus einem Einbauregalelement und könnte jederzeit mit wenig Aufwand geöffnet werden. Dadurch entstünde eine Galeriesituation der beiden Wohnzimmerbereiche. Große Fensterflächen überall, nach Süden und Westen, bieten sehr helle Räume. Das große Badezimmer in der Hauptwohnung hat noch den Standard des Baujahrs. Die Bäder/ WC in der Einliegerwohnung dagegen sind saniert. Neben dem bereits beschriebenen, mittigen Treppenaufgang in das Dachgeschoss gibt es noch eine direkte Treppenerschließung von der Hauptwohnung in die darunterliegende Einliegerwohnung. Dieses Treppenhaus ist aktuell „geschlossen“, damit die beiden Wohnungen separat genutzt werden können. Die Verbindung der Grundrisse wäre auf jeden Fall möglich für eine Familie, die das ganze Haus für ihre eigenen Wohnzwecke benötigt.
Die Gemeinde Inzlingen liegt im äußersten Südwesten der Bundesrepublik im sogenannten Dreiländereck Schweiz/Frankreich/Deutschland direkt am Hochrhein an der Schweizer Grenze mit eige-nem Grenzübergang. Inzlingen wurde urkundlich erstmals im Jahre 1228 erwähnt. Das Wahrzeichen der Gemeinde ist das Inzlinger Wasserschloss aus dem 16. Jahrhundert. Inzlingen liegt vor den Toren der Schweizer Großstadt Basel mit seinem reichhaltigen kulturellen Angebot, den vielen Einkaufsmöglichkeiten und attraktiven Arbeitsplätzen in der Chemie, keine 15 Autominuten entfernt. Die Verkehrsanbindungen im öffentlichen Personennah-verkehr sind bestens strukturiert. So pendelt auch ein großer Teil der ca. 2.500 in Inzlingen lebenden Menschen täglich in die Schweiz zur Arbeit. Inzlingen verfügt über eine sehr gute Grundversorgung mit Bäckerei, Metzgerei, Apotheke, Lebensmittelladen und Ärzten. Weitere Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in den nahe gelegenen Städten Lörrach, Weil am Rhein und Rheinfelden, sowie in der schweizerischen Nachbarschaft Riehen und Basel. Es gibt zwei Kindergärten im Ort, Kleinkindbetreuung sowie eine Grundschule. Weiterführende Schulen befinden sich in den erwähnten Nachbar-städten. Unsere Immobilie befindet sich im Zentrum der Gemeinde Inzlingen, im Oberdorf, in unmittelbarer Nähe zu einem bereits erwähnten Kindergarten und der Grundschule.
Auf dem Grundstück befinden sich eine große Garage mit ca. 17m² und ein gemauertes Gartenhaus mit einer Nutzfläche von ca. 35m². Die Garage hat eine breite Zufahrt und davor ausreichend Stellplatzfläche für einen PKW und Fahrräder. Das Gartenhaus liegt im nördlichen Grundstücksbereich hinter dem Wohnhaus. Es beinhaltet ein Holzlager und einen abgeschlossenen Werkstattbereich mit Werkbank und einer sehr umfangreichen Gartengeräte- und Werkzeugausstattung. Das Wohnhaus erfüllt auch viele Kriterien zu Gunsten einer Nutzung als Mehrgenerationenhaus. Bei einer vorerst angedachten Fremdvermietung der Einliegerwohnung kann durchaus eine Kaltmiete (inkl. EBK und teilweiser Möblierung) in Höhe von mindestens EUR 700,00 kalkuliert werden.


Diese Immobilie wird Ihnen ausschließlich von ALTMANN Immobilien GmbH angeboten.
© 2020 ALTMANN Immobilien GmbH onOffice Software